Jahresvortrag 2014

Am 18. Nov. 2014 hat das Historische Seminar wieder zu einem spannenden Jahresvortrag eingeladen, der vom VFG durch einen Zuschuss ermöglicht wurde. Es handelte sich um den Vortrag “Ziemlich bester Freund: François Mitterrand und Deutschland zwischen Emotion und Staatsräson“. Mit Prof. Dr. Hélène Mirard-Deacroix von Université Paris Sorbonne hatte das Historische Seminar in diesem Jahr eine ausgewiesenen Expertin für die Geschichte der deutsch-französischen Beziehungen der Nachkriegszeit zu Gast.
Im Namen von Herrn Prof. Körntgen, dem Geschäftsführer des Historischen Seminars, Herrn Prof. Rödder, der dieses Jahr der Ausrichter der Veranstaltung ist, und Frau Prof. Horster, der Vorsitzenden des Vereins der Freunde der Geschichtswissenschaften, fand im Anschluss an diesen Höhepunkt des akademischen Jahres ein kleiner Umtrunk statt.

This entry was posted in Geförderte Projekte, Veranstaltungen. Bookmark the permalink.