Vorführung des Vorbehaltsfilms Jud Süß

Wie bereits angekündigt, haben wir hierzu den Film „Jud Süß“ von Veit Harlan aus dem Jahr 1940 ausgewählt.

Unser Vorstandsmitglied Anna Steinkopf konnte die Filmwissenschaftlerin Frau Dr. Klages für dieses Ereignis gewinnen. Frau Klages wird die Veranstaltung als Referentin begleiten und neben einer Einführung in den Film auch im Anschluss für Fragen zur Verfügung stehen.

Da die Vorführung eines Vorbehaltsfilms mit bestimmten Auflagen verbunden ist, kann eine Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung erfolgen (gerne per Mail an: vfg@uni-mainz.de).

Wir freuen uns, Sie/euch zahlreich am 07. Mai 2019 um 17 Uhr c.t. in N3 (Muschel; Johann-Joachim-Becher-Weg 23)  begrüßen zu dürfen.

Dieser Beitrag wurde unter Info, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.